Luna ist jetzt auch auf mudg.de

Das wurde aber auch Zeit. Luna ist jetzt schon seit Mitte Dezember bei uns, hat aber noch keinen Platz auf mudg.de gefunden. Eine nicht zu unterschätzende Nachlässigkeit. Die Kategorie „Katzen“ heißt jetzt „Katzen und Hund“. Yeah. Und weil ein BildContinue reading

Hurra, wir leben noch.

Mehr als ein Jahr nach dem letzten Beitrag hier, gibt es mal wieder ein Lebenszeichen auf mudg.de. Auch wenn noch nicht wirklich Frühjar ist, haben wir schon mal einen Frühjahrsputz vorgenommen, das alte Erscheinungsbild über Bord geworfen und ein neuesContinue reading

Kletter-Kratz-Kuschel-Baum

Schon vor dem zweiten Morgenkaffee klingelt es am Tor. „Das ist der Baum“ rufe ich zu Bernd nach oben in den zweiten Stock, schnappe mir den Hausschlüssel und laufe nach draußen. Ein gelber Bus steht auf der Straße – DHL!Continue reading

Drei plus Zwei = Freude pur

  Ein Sommernachtstraum Prolog Wenn wir mißfallen tun, so ist’s mit gutem Willen; Der Vorsatz bleibt doch gut, wenn wir ihn nicht erfüllen. Zu zeigen unsre Pflicht durch dieses kurze Spiel, Das ist der wahre Zweck von unserm End undContinue reading

Neulich am digitalen Stammtisch…

Menschenrechte fördern setzt Interkulturelle Kommunikation voraus. Hier hätte ich mir von Soroptimistinnen „eigentlich“ mehr erwartet, als das zusehends lauter werdende: „Alle ganz schnell in ein möglichst fernes Land zu schicken.“

Migration, Integration, Assimilation, Frustration

Ob in der digitalen Sphäre oder beim Plausch mit Freunden und Bekannten. Es wird zusehends unerträglicher wie sich die Herzen einengen und das wahre Gesicht einer Gesellschaft sichtbar wird, die sich selbst kaum noch aushält.

Für Mocka

Wir gingen den Hügel hinauf. Die Katze saß auf meiner Schulter und fluchte leise. Als wir oben waren, beugte sie sich plötzlich vor und krallte die Luft. Da entstand ein Riss im Himmel. Als bestünde er aus Seide. Der ganzeContinue reading

Austerität und Kuscheln

heute: Sparsamkeit, oder wie lässt sich moralische Integrität mit den Prinzipien der Austerität vereinen Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass alles Übel irgendwie von weit weg herkommt. Kurseinbrüche haben ihren Ursprung in Peking oder New York, der KriegContinue reading

Überall Flüchtlinge?

Flüchtlinge wo man hinschaut. Überall Flüchtlinge. Schon beim Verlassen der Wohnung muss ich mich durch Horden von Menschen kämpfen, die mir den Weg in den Supermarkt oder meinen geliebten Baumarkt verstellen. Und auch dort stehen sie rum, sprechen in mir fremden Sprachen miteinander, machen sich bestimmt über mich lustig.

WordPress – Einstieg in die Bedienung

Vorbemerkungen WordPress ist eine webbasierte Software[i], die im Jahre 2003 als Blogsoftware entwickelt wurde. Blogs sind spezielle Webseiten im Netz die als digitale Tagebücher begonnen haben und deren Entwicklung sich heute in den großen Plattformen wie Twitter und Facebook wiederContinue reading

Der Hashtag des Tages

In Dresden, in Facebook, in Twitter, in Ceuta und Melilla, in Berlin und Athen, in Moskau und Kiew, in Kabul und Langley, in Hoyerswerda und Mölln, überall auf der Welt herrscht Einigkeit:

und das passiert zwischen den Jahren

zwischen welchen Jahren ist ja nicht erwähnt… Und weil ich nicht zeichnen kann, fehlt die Tür, die Folie und überhaupt so einiges. Ist jetzt halt ne Kiste ohne Schaf. Zwei Seitenteile sind schon fertig. Der Rest konnte aus Platzmangelüberraschungsundahaeffektgründen nochContinue reading

Schwarzer Rettich lässt Weißen vor Neid erblassen

„Was ist das denn, kann man das essen?“ Runzelt Bernds Stirn, beim Anblick meiner heutigen Ernte. „Das will ich doch hoffen, gibt’s nämlich heute Abend mit frisch gebackenem Brot.“ Antworte ich selbstbewusst, während mein Blick auf die restliche Ernte fällt,Continue reading

Dachfarm goes public

Urban Gardening in Worms – Carmen Kästner und Bernd Ackermann züchten erfolgreich Gemüse, titelt die Wormser Zeitung. Zugegeben – etwas peinlich war mir die Sache schon, denn was ist schon besonderes am Gemüseanbau im eigenen Garten? Unzählige Schrebergartenkolonien gibt esContinue reading

Kresse

Ich will ein Garten sein

Ich will ein Garten sein, an dessen Brunnen die vielen Träume neue Blumen brächen, die einen abgesondert und versonnen, und die geeint in schweigsamen Gesprächen. Und wo sie schreiten, über ihren Häuptern will ich mit Worten wie mit Wipfeln rauschen,Continue reading

Aus Schaden wird man klug

„Das musst Du Dir angucken!“ Reißt mich Bernd aus meinem geliebten Morgenritual des Kaffeekochens. „Was’n los, bin noch beim Milchschäumen und hab‘ noch keinen Kaffee getrunken“, murmele ich halblaut vor mich hin. „Das Gemüse – lauter Löcher in den BlätternContinue reading

Hitzezeit – Mulchzeit

Jetzt ist es soweit: Alle Regentonnen sind leer und die Beete sehnen sich nach Wasser und Sonnenschutz. Gut, dass ich im Frühjahr Vorsoge getroffen und den Rasenschnitt in getrockneter Form aufbewahrt habe. Wobei – auf einen Teil des Heus mussteContinue reading

Johanninüsse

Endlich ist es so weit, seit nunmehr elf Tagen schwimmen die Walnüsse in Wasser. Zwei- bis dreimal täglich entfernten wir eine immer dunkler werdende Brühe um sie durch frisches Nass zu ersetzen. Die Nüsse sehen jetzt fast schwarz aus undContinue reading

Obama: vom Hoffnungsträger des Friedens zum Sargträger des Friedens

Wir hätten es gerne gesehen, yes we did, dass aus der letzten Supermacht der letzte Superheld seine mächtigen Schwingen über uns breitet und uns zuruft: Habt keine Angst, denn seht her, ich bringe Heil. Ich bringe Frieden. Und wie naiv fühlen wir uns jetzt, wir verblendeten Trottel?